Blue Man Group – ein Muss für Berlin-Touristen?

Blue Man Group am Potsdamer Platz in Berlin

Fotograf: BMP
Bildrechte: Stage Entertainment Berlin

Die drei kahlköpfigen Blue men entführen das Publikum mit einem Mix aus Musik, Comedy und Kunst auf eine unterhaltsame, komische und musikalische Reise. Die Zuschauer werden ins Geschehen mit einbezogen. Bereitwillig heben sie die Arme, nur mit dem Bein hinter dem Kopf will es nicht so recht klappen.

Die junge Dame aus dem Publikum spielt den Sketch der Blue Man Group perfekt mit, und auch der junge Mann fügt sich in sein Schicksal als lebender Pinsel.

Auf ihren eigens angefertigten Rohr-Instrumenten trommeln die blauen Männer die unterschiedlichsten Songs, dabei werden sie von einer Live-Band unterstützt. Das überwiegend junge Publikum ist besonders von den Trommel-Sessions begeistert, wer etwas empfindliche Ohren hat, sollte sich Ohrenstöpsel mitnehmen.

Zum Schluss fliegen überdimensionierte Ballons und Papierschlangen über das Publikum, das zu den Klängen der Trommeln rhythmisch applaudiert.

Wie angedeutet, richtet sich das Spektakel eher an eine jüngere Zielgruppe. Ältere Semester können sich für den Eintrittspreis ein gutes Ticket in einer vielen Berliner Opern und einen Drink danach gönnen.

Der Berlin-Marathon

Berlin Marathon 2009 © by easy-berlin

Im Oktober 1974 fiel der Startschuss zum ersten Berliner Volksmarathon, eine Veranstaltung, an der nicht mehr als einige Hundert Läufer beteiligt waren. Das Kind ist gewachsen. Heute ist der Berlin Marathon ein Sportevent der internationalen Spitzenklasse. Neben London, New York, Boston und Chicago gehört der Berliner Marathonlauf zu den fünf wichtigsten in der Welt.

In Berlin laufen die Stars der Szene, begleitet von mehreren zehntausend begeisterten Hobbyläufern, die sich mit einer Reise zum Berlin-Marathon ihren Traum erfüllen. Die Berliner Strecke gilt als die schnellste der Welt: 2011 wurde bei den Männern Weiterlesen

Berliner Highlights im September

Der Sommer ist noch lange nicht zu Ende. Auch im September sorgen wieder viele tolle Veranstaltungen an der frischen Luft für Spaß und Abwechslung. Wir nennen Ihnen die Highlights für den kommenden Monat:

Berlin Marathon

Berlin-Marathon PHOTORUN/SCC EVENTS

XXII. Berliner Gauklerfest

Auf dem Schinkelplatz in Berlin Mitte läutet dieses Jahr wieder das zehntägige Berliner Gauklerfest den September ein. Zwischen dem 30. August und 09. September 2012 bringen auf drei Bühnen mehr als 30 nationale und internationale Gauklergruppen Berlin zum Lachen. Daneben sorgen ein abwechslungsreiches Musikprogramm, ein stimmungsvoller Kunstmarkt sowie kulinarische Köstlichkeiten mit regionaler und internationaler Küche für Abwechslung.

Wann: 30. August bis 9. September 2012
Öffnungszeiten: 14.00 bis 23.00 Uhr
Wo: Schinkelplatz, Berlin-Mitte
Eintritt: 3 Euro pro Person (Kinder unter 14 Jahre kostenlos)
Eröffnung: 30. August, 20.00 Uhr mit Gauklerparade und Feuerwerk

Berlin Music Week 2012

Die Berlin Music Week konzentriert sich dieses Jahr in Friedrichshain-Kreuzberg, dem angesagtesten Kiez der Stadt. Hier gibt es die bekanntesten Clubs, Bars und Kneipen Berlins. In verschiedenen Locations finden im Rahmen der Berlin Music Week verschiedene Veranstaltungen statt. Höhepunkte sind unter anderem der 15. Geburtstag von Radio Eins und das Berlin Festival.

Wann: 5. bis 9. September 2012
Wo: Verschiedene Veranstaltungsorte in Friedrichshain/Kreuzberg

39. Berlin-Marathon

Das Wochenende des 29. und 30. September 2012 steht ganz im Zeichen des Berlin-Marathons. Auch dieses Jahr werden wieder über 40.000 Teilnehmer aus rund 120 Ländern erwartet. Gut eine Million Zuschauer und über 60 Live-Bands Teilnehmer sorgen entlang der Strecke für ausgelassene Stimmung. Neben den Läufern sind am Sonntag auch die Rollstuhlfahrer, Handbiker und Power-Walker mit am Start. Die Veranstaltungen für die Skater, der Mini-Marathon und der Bambini-Lauf finden bereits am Samstag statt.

Wann: 29. – 30.September 2012
Start und Ziel:
Straße des 17. Juni

Tanz im August – Internationales Tanzfest Berlin

Tanz im AugustTANZ IM AUGUST findet in diesem Jahr vom 10. bis zum 25. August auf verschiedenen Bühnen Berlins statt. Die Darbietungen werden unter anderem im Hebbel am Ufer (HAU 1-3), dem Podewil, der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und der Akademie der Künste zu sehen sein.

Eröffnung im Haus der Berliner Festspiele

Eröffnet wird die 24. Ausgabe des Festivals für zeitgenössischen Tanz und Performance im Haus der Berliner Festspiele mit dem Gruppenstück Mirror and Music, einem Gastspiel des japanischen Choreografen Saburo Teshigawara und seiner Company KARAS. Die kontrastreiche Komposition aus Bewegung, Klang und Licht produziert eine Atmosphäre, in der Meditation und Apokalypse eng beieinander liegen.

Thema des diesjährigen Festivals

Unter dem Motto Figures of Speech befasst sich das diesjährige Festival mit der Verbindung von Tanz und Sprache. Dieses zieht sich bei den teilnehmenden Produktionen wie ein roter Faden durch das Programm, sei es als rhythmischer Impulsgeber für die Bewegung, als schriftliche Grundlage einer Choreografie oder als narrative Ebene der Inszenierung. Abgerundet wird das Festival durch Publikumsgespräche, Filme, Partys und das Rahmenprogramm sideshow, unter anderem mit Yoga, Workshops, Konzerten und Performances.

Informationen zu Programm, Tickets, etc. finden Sie hier.

Foto: CARTE BLANCHE / SHARON EYAL & GAI BEHAR
© Erik Berg

Tipps für das Wochenende

Wochenendtipps Berlin Wie so oft haben Berliner und Berlin-Besucher auch dieses Wochenende wieder die Qual der Wahl zwischen einer Fülle an Veranstaltungen. Gleich mehrere (Kurz-)Filmfestivals, Bier- und Wasserfest sowie vieles mehr buhlen um die Gunst der Gäste. Wir haben eine Auswahl an Veranstaltungen zusammengestellt.

Hitzestau Kurzfilmfestival

Shorts Attack! feiert sein 10 jähriges Jubiläum auf dem Arena Badeschiff. Neben dem Augustprogramm „Hitzestau – auf den Sommer“ gibt es ein Jubiläums-Überraschungsprogramm mit Kultfilmen aus der Shorts Attack! Geschichte. Für musikalische Untermalung sorgt das Lea W. Frey Trio.

Wann: 03.08.2012, 20:30 Uhr
Wo: Arena Badeschiff
Eintritt: 9 EUR, ermäßigt 7 EUR

British Shorts Kurzfilmfestival

Die British Shorts gehören zu den erfolgreichsten Filmfestivals in Berlin. Die Sommer Edition im Freiluftkino Insel zeigt ausgezeichnete Kurzfilme und andere Highlights von den Britischen Inseln.

Wann: 03.8.2012, 21:00 Uhr
Wo: Freiluftkino Insel im Cassiopeia
Eintritt: 6,50 EUR, mit Berlin Pass 5 EUR

entzaubert d.i.y. queer film fest 2012

Das entzaubert d.i.y. queer film fest 2012 zeigt Low- und No-Budget-Filme und bietet zahlreiche Workshops an. Die Filme befassen sich unter anderem mit Geschlechter- und Machtstrukturen, Rassismus und Militarismus. Kino, Partylocation und Diskussionsplattform in einem ist die Wagenburg Schwarzer Kanal.

Wann: 02 – 05. August 2012
Wo: Wagenburg Schwarzer Kanal in der Kiefholzstraße 74 (nahe S-Bhf. Treptower Park)
Eintritt: gegen Spende

ROMArts Vernissage und Musik

ROMArts ist ein Kunst- und Begegnungsprojekt zwischen jugendlichen Roma aus Mittel- und Ostmitteleuropa. Die Ergebnisse des Projektes, das den Jugendlichen filmtechnische Fähigkeiten und künstlerische Ausdrucksformen vermittelt, können auf der Vernissage begutachtet werden. Auf der anschließenden Party gibt es eine Fusion aus elektronischer und Roma-Musik.

Wann: 04. August 2012, 20.00 Uhr
Wo: Panke, Gerichtstraße 23, 13347 Berlin
Eintritt: frei

Internationales Bierfestival 2012

Beim beliebten, jährlich stattfindenden Internationalen Bierfestival gibt es über 2000 Bierspezialitäten von 300 Brauereien aus 86 Ländern. Das diesjährige Motto lautet „Biere der Ostseeregion“. Dazu sorgen auf 19 Bühnen Künstler aus dem In- und Ausland mit Live-Musik sowie Show- und Unterhaltungsdarbietungen für Unterhaltung.

Wann: 03. – 05. August 2012
Wo: Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor
Eintritt: frei

Wasserfest

Veranstaltungstipps Berlin Im letzten Jahr kamen 15.000 Besucher zum Wasserfest. Auch dieses Jahr verwandeln sich das Rolandufer und die Neue Jüdenstraße wieder in Inseln mit vielen Attraktionen zum Sehen und Mitmachen für große und kleine Wasserfans. Für musikalische Unterhaltung sorgen unter anderem 17 Hippies und The Love Bülow.

Wann: 04. August 2012, 13 – 21 Uhr
Wo: Rolandufer und Neue Jüdenstraße
Eintritt: frei

Die Olympischen Spiele 2012 in Berlin

Olympiade in Berlin

Nachdem gerade die Hipster-Olympiade in Berlin stattfand (wir berichteten), steht jetzt das „richtige“ olympische Event an. Zwischen dem 27. Juli und 12. August 2012 finden in London die 30. Olympischen Spiele statt. Parallel zu dem Event wird die Tempelhofer Freiheit zur Berliner „Fanmeile„, der größten Olympia-Veranstaltung außerhalb des Gastgeberlandes.

Public Viewing auf dem Tempelhofer Feld

Die olympischen Wettkämpfe werden live auf der riesigen Videowand gezeigt. Es interaktiver Austausch zwischen London und Berlin geschaffen, auch Olympioniken sollen eingeladen werden. Zur Eröffnungsfeier am 27.7. gibt es abwechslungsreiches, britisch inspiriertes Bühnenprogramm mit Musik und Talks mit ehemaligen Olympiasiegern.

Gemeinsam Sport treiben

Doch das Tempelhofer Feld wird nicht nur eine Public Viewing Veranstaltung sein, sondern auch ein Ort, an dem Menschen gemeinsam Sport treiben können. Auf verschiedenen Sportflächen werden Hockey, Beachvolleyball, Fußball, Yoga und Fitness angeboten. Doch es wird nicht nur olympische Disziplinen geben. Bei den Slowlympics steht das „Dabei sein ist alles“ deutlich vor dem offiziellem Olympischen Motto „schneller, höher, weiter“: Neben dem langsamsten Radrennen der Welt können sich die Teilnehmer unter anderem im Rückwärtssprint und Sackhüpfen messen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es hier.

Foto: Die Spiele in Berlin

Hipster Olympiade Berlin

Hipster Olympiade Berlin

Hipster sind inzwischen zum Massenphänomen in deutschen Großstädten geworden. Berlin hat besonders viele davon. Die einen lieben, die anderen hassen sie, aber niemand steht ihnen gleichgültig gegenüber. Aber was genau sind eigentlich Hipster?

Was sind Hipster?

Der Begriff Hipster beschreibt ein soziales Milieu oft gut situierter Mittelschichtabkömmlinge, welches versucht, ein aufgeklärtes und zugleich modebewusstes Anderssein vom Mainstream zu kultivieren. Zum Selbstverständnis der Hipster gehört dabei der Einsatz von Ironie.

Die 2. Hipster Olympiade

Ganz im Zeichen der – für Hipster ja so typischen – Ironie steht die 2. Hipster Olympiade, die am 21.07.2012 auf dem Gelände des Postbahnhofs stattfindet. Hipster und alle, die es gern sein wollen, können sich hier im „Jutebeutel Weithüpfen“, dem „Hornbrillenweitwurf“ oder im „Röhrenjeans Tauziehen“ probieren. Neben der Olympiade gibt es eine Open Air-Party, einen Fashion-Walk, Kreativ-Flohmarkt und eine Urban-Art-Ausstellung. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.

Foto: www.hipster-olympiade.de

Karaoke im Mauerpark

Karaoke im Mauerpark

Karaoke im Mauerpark

Bei schönem wie bei schlechtem Wetter füllt sich jeden 4. Sonntag die Tribüne im Mauerpark zum Nachmittag hin. Der Grund: Karaoke im Mauerpark.

Freiluft Get-together

Im Mauerpark wird gesungen, musiziert und gechillt. Beim Karaoke kann jeder seine Sangeskünste oder die, die er denkt, die er hätte, mehreren hundert Leuten vorführen. Das Talent reicht von überwältigend, über routiniert bis schlichtweg „Wette verloren„. Das Publikum ist aber nett und klatscht und jubelt bei jedem.

Flohmarkt am Mauerpark

Gleich nebenan lockt der Flohmarkt am Mauerpark (Infos zu Berliner Trödelmärkten) jeden Sonntag die Massen. Ein Karaoke-Besuch lässt sich gut damit verbinden.

Schottland in Berlin

Highland Games

© Holger Koppatsch

Mit den 2. Berliner Highland Games kommt am 14. und 15. Juli ein Stück Schottland in die Hauptstadt. In den Marzahner Gärten der Welt können Besucher einen Hauch keltischen Zaubers und schottische Lebensfreude erleben. Bei traditionellen Wettkämpfen wie Baumstammwerfen und Fässerweitwurf messen sich die besten Highlander Deutschlands miteinander. Schottische Dudelsackklänge, Tänze und kulinarische Spezialitäten auf einem mittelalterlichen Markt runden das Programm der Highland Games ab.

Die Highland Games finden jeweils zwischen 11 und 18 Uhr auf der Erweiterungsfläche Süd in den Gärten der Welt statt. Der Eintritt kostet 5,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt.

Mit Musik den Sommer begrüßen

Fete de la Musique Berlin

© Kai [email protected]

Wie jedes Jahr zum Sommeranfang erklingt auch dieses Jahr am 21. Juni in 340 Städten wieder weltweit die Fête de la Musique. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt.

Seit 1995 wird die Fête de la Musique auch in Berlin gefeiert. Dank der Ausnahmezulassung für Straßenmusik kann am 21. Juni zwischen 16 bis 22 Uhr in ganz Berlin an öffentlichen Plätzen akustisch musiziert werden. Auf mehreren Dutzend Bühnen im gesamten Stadtgebiet gibt es außerdem ein Programm mit sämtlichen Musikstilen – und das alles bei freiem Eintritt. In den Straßen, in Parks, Konzertsälen, Clubs und Kirchen entfaltet sich zur Fête de la Musique die lebendige und bunte Musikszene der Metropole in all ihren Facetten.

Ausführliche Informationen zum Programm der Fête de la Musique finden Sie hier.