Berlin-Kreuzberg

Reisen Berlin: Kreuzberg

Bergmannstraße © Valerio [email protected]

Berlin hat viele Gesichter. Diese Vielfalt spiegeln auch die Bezirke der Hauptstadt wider. Einer der berühmtesten von ihnen ist Kreuzberg, das international Bekanntheitsgrad besitzt. Hier lebte die Avantgarde als Berlin noch eine Insel war. Auch nach der Wiedervereinigung ist Kreuzberg der lebendigste und bunteste Teil der Stadt. Auf Ihrer Reise nach Berlin können sie hier die Atmosphäre schnuppern, die der Berliner Kunst und Kultur eine ständige Inspiration ist.

Mulitkulti und Toleranz im Kiez

Ganz nah am Kreuzberger Leben sind sie in der Wiener Straße, der Oranienstraße sowie in der Bergmannstraße. Cafés, Restaurants und kreative Geschäfte prägen hier das Bild. Bei schönem Wetter, wenn sich das Leben auf der Straße abspielt, verbreitet sich ein südländisches Flair. Ob im schicken Korbsessel oder auf der harten Holzbank, hier sitzt jeder neben jedem, Berührungsängste gibt es nicht. Multikulti und entspannte Toleranz sind typisch für Kreuzberg.

Trinken und Speisen in gemütlichem Ambiente

Das alte Kreuzberg erleben Sie auf in der Marheineke Markthalle und der Markthalle IX. Beide sind mehr als einhundert Jahre alt. Alltägliches steht hier neben Kuriosem, internationale Spezialitäten neben Bioprodukten aus Brandenburg. Auch die typische Kreuzberger Besuchermischung wird Ihnen gefallen. Friedlich bewegen sich Punks, trendige junge Mütter, türkische Frauen und knurrige Berliner Rentner unter einem Dach. Gediegen geht es dagegen im Alt-Berliner Wirtshaus Max und Moritz zu. Die Einrichtung hat sich seit der Gründerzeit kaum verändert, und die Speisekarte scheinbar auch nicht. Hier können Sie die Berliner Spezialität Hoppelpoppel probieren oder sich mit einem deftigen Kutscher-Gulasch stärken.

Sehenswürdigkeiten

Neben seiner Atmosphäre hat Kreuzberg auch attraktive Sehenswürdigkeiten zu bieten. Verpassen Sie bei Ihrer Reise nach Berlin nicht den Besuch am Checkpoint Charlie. Das angrenzende Mauermuseum erzählt Geschichten von geglückten und tragisch geendeten Fluchtversuchen. Weitere Attraktionen in Berlin-Kreuzberg sind das Deutsche Technikmuseum und das Jüdische Museum. Am Abend haben Sie die Wahl zwischen einer Vorstellung im Hebbel-Theater oder geselligen Stunden in einer der unzähligen hippen Bars und Szeneklubs. Auch romantische Ecken gibt es in Kreuzberg. Auf den Rasenflächen am Landwehrkanal können Sie entspannen und das quirlige Treiben auf sich wirken lassen.

Architektur in Berlin

Reise Deutschland: Architektur in Berlin

Pariser Platz © [email protected]

Die Regierungshauptstadt Berlin hat sich mit ihrer kulturellen Vielfalt, unzähligen Ausgehmöglichkeiten und hippen Läden seit der Wende zu einem populären Reiseziel entwickelt. Verlockend für viele Berlin-Besucher ist insbesondere die moderne Architektur im harmonischen Einklang mit den historischen Bauten. Entdecken Sie auf Ihrer Reise nach Berlin die kreative Kulisse der Stadt.

Die Neue Mitte berlins

Wo heute bemalte Mauerreste an die einstige deutsche Trennung erinnern, haben sich seit Jahren die modernen Bauten des Regierungsviertels ihren Platz geschaffen. Moderne Gebäudeformen schlängeln sich entlang des Spreebogens, der mit seiner gepflegten Promenade zur beliebten Flaniermeile geworden ist. Die gläserne Kuppel des Bundestags schafft einen interessanten Kontrast zum historischen Reichstagsgebäude. Viel Glas hatte auch der weltberühmte Architekt Helmut Jahn im Blick, als er das eindrucksvolle Sony Center am Potsdamer Platz entwarf. Sieben Glasgebäude mit Geschäftsräumen und Wohnungen umgeben den freundlich gestalteten Innenhof, wo Sie in netten Cafés, Cocktailbars oder im Kino Entspannung finden.

Prachtboulevard und Gedenkstättenarchitektur

Nicht nur Architektur-Freunde sollten bei einer Reise nach Berlin einen Spaziergang auf dem Prachtboulevard Unter den Linden unternehmen. Vom Alexanderplatz führt die Prachtstraße vorbei an klassizistischen und barocken Bauten wie der Staatsoper, dem Zeughaus und der Humboldt-Universität zum Brandenburger Tor, dem berühmten Wahrzeichen Berlins. Unweit davon befindet sich das Holocaust-Denkmal, das von Peter Eisenman entworfen wurde. Die mehr als 2.700 grauen Betonstehlen erinnern an die sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust.

Bezaubernde Architektur der Berliner Höfe

Ein Höhepunkt für Architekturliebhaber sind die Hackeschen Höfe am Hackeschen Markt in Berlin. Die kreative Gestaltung der Fassaden mit Butzenscheiben und Bogenfenstern, blau und mit Mustern umrandet machen aus dem Innenhofareal ein künstlerisches Meisterwerk. Designer bieten in liebevoll gestalteten Läden ihre Produkte an und viele von ihnen haben hier gleich ihre Wohnungen angemietet. Einige dieser mit Schöngeist und Einfallsreichtum gestalteten Wohnräume können Sie nach Absprache auf Ihrer Reise besichtigen.

Berlin-Mitte

Die Regierungshauptstadt Berlin genießt einen ausgezeichneten Ruf. Unter den unzähligen Museen über Parks und Promenaden und der Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen findet jeder sein Berlin-Programm. Ein Großteil der Attraktionen befindet sich in Berlin-Mitte. Möchten Sie sämtliche Facetten von Berlin kennen lernen, planen Sie eine mehrtägige Reise.

unterhaltungsprogramm in Berlin-Mitte

Unzählige junge Leute aus der ganzen Welt kommen wegen des angesagten Nachtlebens nach Berlin-Mitte. Diskotheken, schicke Bars und Lounges machen das Zentrum Berlins zur Ausgehmeile. Wenn Sie zu den Berlin-Besuchern gehören, die das nächtliche Feiern längst hinter sich gelassen haben, werden Sie die Vorstellungen in den renommierten Theatern und Opern, von denen sich ein Großteil in Berlin-Mitte befindet, bevorzugen. In der Philharmonie können Sie jeweils dienstags den harmonischen Klängen bei einem Mittagessen lauschen.

Die Hackeschen Höfe

Ein Höhepunkt einer Reise nach Berlin sind die Hackeschen Höfe. Das größte Hofareal Deutschlands ist einer der kreativsten Orte Berlins. Hier leben und arbeiten Menschen in künstlerisch gestalteten Räumen, die zeitweise besichtigt werden können. Die bunten Fassaden, dominiert von Blautönen, sowie die hübschen Butzenscheiben, mal von Rundbögen, mal viereckig eingerahmt, bieten ein unvergleichliches Fotomotiv. In den Geschäften finden Sie von Designermode bis hin zu dekorativen Einzelstücken alles, was das Shopping-Herz begehrt. In den gemütlichen Cafés und Restaurants warten kulinarische Genüsse und manchmal ein buntes Unterhaltungsprogramm wie ein Pianostück oder eine kleine Theaterkostprobe. Möchten Sie auch den Abend in den Hackeschen Höfen verbringen, sorgen ein Programmkino, ein kleines Theater und ein Varieté für Unterhaltung.


Spaziergang durch Berlin: Die gute Stube – Von den Linden zum Pariser Platz

Spaziergang durch Berlin Mitte

Ihr Spaziergang durch Berlin-Mitte, den Sie am besten auf der Prachtstraße Unter den Linden beginnen, führt Sie zum Pariser Platz mit dem weltberühmten Brandenburger Tor, welches einst Ost und West trennte. Im Sommer wird Ihr Spaziergang durch kreative Straßenkünstler bereichert. Nach einem kurzen Fußmarsch gelangen Sie zum Reichstagsgebäude, auch das Bundeskanzleramt ist nur einen Katzensprung entfernt. Flanieren Sie im Regierungsviertel an der Spree entlang, Gelegenheiten für ausgedehnte Pausen gibt es überall. In den unzähligen Künstler-Cafés, Konditoreien und Bistros ergeben sich oft nette Gespräche.

Was sind Ihre Lieblingsplätze in Berlin-Mitte? Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Das Ethnologische Museum

Berlin - Ethnologisches Museum: Exponat Hat Sie schon immer interesssiert, wie die Pazifikvölker den größten aller Ozeane überquert haben? Oder wie es den Inka möglich war, große Teile Südamerikas zu unterwerfen? Antworten darauf finden Sie im Ethnologischen Museum.

Das Museum in Berlin-Dahlem gibt Einblick in vorindustrielle Gesellschaften, deren Leben weitgehend unberührt von moderner Technologie war beziehungsweise noch immer ist. Mit 500.000 Objekten von allen Kontinenten, ergänzt durch Tonaufnahmen, Fotodokumente und Filme, gehört das Ethnologische Museum zu den größten und bedeutendsten Museen seiner Art. Zusammen mit dem Museum für Asiatische Kunst und dem Museum Europäischer Kulturen bildet es den Museumskomplex der Museen Dahlem.

Weiterlesen

Kultur erleben: Berliner Museen

IMG_6794 © by Stipo team

Kunst und Kultur locken Menschen aus aller Welt nach Berlin. Das facettenreiche kulturelle Angebot wird von Politik und Verwaltung uneingeschränkt gefördert. Zum Stolz der Berliner gehört ihre Museenlandschaft, die deutschlandweit einzigartig ist. Mehr als 170 Museen gibt es in der Stadt: Altehrwürdige und international bekannte, originelle und skurrile, etablierte und experimentelle Museen – sie bestätigen, dass Berlin die aufregendste Stadt der Republik ist. Wer einen ersten allgemeinen Zugang zur komplexen Museenwelt von Berlin sucht, hat dafür zwei exzellente Möglichkeiten: Den Besuch der Berliner Museumsinsel und eine Reise zur Langen Nacht der Museen. Weiterlesen

Reisen nach Berlin

Reisen nach Berlin Die deutsche Hauptstadt fasziniert wie keine andere Stadt in Deutschland. Berlin ist die Metropole, die kein Tourist verpassen sollte. Berlin ist immer eine Reise wert! Wir zeigen dir nicht nur die Klassiker wie das Brandenburger Tor, sondern auch Tipps zur Subkultur, Randbezirken und zum Nightlife.