Berlin-Prenzlauer Berg

Reise Berlin: Berlin-Prenzlauer Berg

Kollwitzplatz © mK [email protected]

Berlin, die Regierungshauptstadt Deutschlands, gehört zu den spannendsten und abwechslungsreichsten Städten der Welt. Ein unschlagbares Kulturprogramm aus Musikveranstaltungen, Museen verschiedenster Kunstarten und die Multi-Kulti-Szene machen eine Reise nach Berlin einzigartig. Weitläufige Parks, die Spreepromenade und der Wannsee versprechen Entspannung und Erholung. Einige Stadtteile sind so individuell, dass sie besondere Beachtung verdienen. Der absolute Geheimtipp für Ihre Reise nach Berlin ist der Stadtteil Prenzlauer Berg.

Leben und leben lassen

Prenzlauer Berg, einst eigenständig und danach eingemeindet in Pankow, war stets ein Ort für Intellektuelle, Künstler und Schriftsteller. Die Kreativität zeigt sich schon in den unzähligen bunten Gebäuden, die in Pink, Gelb oder Orange einen echten Farbtupfer in die modernisierte Stadt Berlin zaubern. Biergärten in begrünten Seitenstraßen laden zum Plauschen und Verweilen ein. Prenzlauer Berg ist lässig und entspannt, ohne jede Spur von Hektik. Der extravagante Teil Berlins ist eine einzige Sehenswürdigkeit. Historische Architektur, Kunstmalereien an Häuserwänden und außergewöhnliche Baustile versetzen Besucher in Staunen. Der alte Wasserturm in Tortenbauweise besitzt Denkmalstatus und ist ein beliebtes Besichtigungsobjekt. Das berühmte Kinder- und Jugendtheater, verschiedene Kunstmuseen und eine außergewöhnliche Kunstbibliothek begeistern Kulturinteressierte.

Shopping mit Charme

Hier in Prenzlauer Berg finden Sie garantiert das richtige Mitbringsel von ihrer Reise. Unzählige kleine Kreativläden in bezaubernder Umgebung locken mit einzigartigen Deko-Artikeln, selbstgemachten kulinarischen Köstlichkeiten und extravaganter Kleidung in schöngeistiger Atmosphäre. Nebenbei lernen Sie den Stadtteil kennen und entdecken überall neue Reize. Auch die versteckten Hinterhof-Läden sollten Sie nicht versäumen. Am Wochenende locken Flohmärkte am Arkonaplatz sowie im Mauerpark, wo im Sommer Karaoke für Stimmung sorgt.

Ausgehen und Genießen

Im modernen Multi-Kulti-Stadtteil Prenzlauer Berg begegnen Ihnen Restaurants aller Art von Indisch über Türkisch bis zur Molekularküche, und das zu unschlagbar günstigen Preisen. Gemütliche Cafés oder moderne Coffeebars versprechen entspannte Pausen zwischendurch und eine ungeahnte Kaffeevielfalt. Unterstützt durch unzählige Freiluftkonzerte und -veranstaltungen präsentiert sich der Stadtteil Prenzlauer Berg in den Sommermonaten in seinem ganzen Facettenreichtum.

Weihnachtsshopping in Berlin

Ob KADEWE oder Flohmarkt am Maybach-Ufer, Shopping in Berlin ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, denn hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Auch zu Weihnachten 2011 hat Berlin wieder das gewisse Etwas zu bieten. Wo sonst auf der Welt findet man Designerweihnachtsmärkte?

Szeneshopping Weihnachten 2011

Arcaden Potzdammerplatz © by Chris P Jobling

Im Alten Postfuhramt setzen sich jeweils an den Adventssonntagen Designer und Künstler beim Weihnachtsrodeo in Szene. Wer nach interessanten und coolen Geschenkideen sucht, ist hier genau richtig. Ein echtes Produkt der Berliner Szene ist der Weihnachtsflowmarkt in Kreuzberg. Alles ist hier drin, vom Handgemachten bis zum Antiken, auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Wer internationale Marken bevorzugt, sollte sich auf dem Kurfürstendamm umschauen. Am 10. und 11. Dezember lädt hier das Hotel 101 zum Hotelroomshopping mit exklusiven Marken ein. Der Eintritt ist frei.

Wem Weihnachten eigentlich schnuppe ist, der findet in Berlin mit Sicherheit trotzdem mehr als genug Gelegenheiten Geld auszugeben. Selbst sonntags ist das kein Problem. Einige Supermärkte haben auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet, unter denen Weihnachten keine Ausnahme bildet. Sonntag ist auch der Tag für Flohmärkte, so dass man nach Herzenslust die ungewöhnlichsten Dinge kaufen kann. Im krassen Gegensatz dazu stehen die Luxus-Shopping Tempel, deren Dichte in Berlin außerordentlich hoch ist. Von Armani bis Porsche muss man hier auf nichts verzichten. Oder soll es doch lieber ein Service aus echtem Meissner Porzellan zu schwindelerregenden Preisen sein? In Berlin kein Problem. Für ganz Eilige, die es gar nicht erwarten können ihr Geld auszugeben, gibt es sogar einen Goldautomaten im Berliner Ableger der Galeries Lafayette.

Metropole der Kreativen

IMG_0625 © by wilbanks

Modebegeisterte können sich in den unzähligen Designerstores austoben, die im kreativen Umfeld Berlins auf das Beste gedeihen. Die Hackeschen Höfe zum Beispiel sind ein Tummelplatz für neue Designerlabels. Auch Ethnoshopping ist nirgendwo so einfach wie in Berlin. Ob in Neukölln oder Kreuzberg, ob türkisch, arabisch oder afrikanisch, man kann hier wirklich alles finden, was an den letzten Urlaub erinnert. Bio- und Ökofans müssen in Berlin ebenfalls auf nichts verzichten. Für sie ist mit einer ganzen Armada entsprechender Einkaufsmöglichkeiten gut gesorgt. Berlin ist immer eine Reise wert, besonders wenn man günstig und vielseitig einkaufen will, und das nicht nur zur Weihnachtszeit 2011. Shop till you drop heißt es in der deutschen Hauptstadt.