Die Olympischen Spiele 2012 in Berlin

Olympiade in Berlin

Nachdem gerade die Hipster-Olympiade in Berlin stattfand (wir berichteten), steht jetzt das „richtige“ olympische Event an. Zwischen dem 27. Juli und 12. August 2012 finden in London die 30. Olympischen Spiele statt. Parallel zu dem Event wird die Tempelhofer Freiheit zur Berliner „Fanmeile„, der größten Olympia-Veranstaltung außerhalb des Gastgeberlandes.

Public Viewing auf dem Tempelhofer Feld

Die olympischen Wettkämpfe werden live auf der riesigen Videowand gezeigt. Es interaktiver Austausch zwischen London und Berlin geschaffen, auch Olympioniken sollen eingeladen werden. Zur Eröffnungsfeier am 27.7. gibt es abwechslungsreiches, britisch inspiriertes Bühnenprogramm mit Musik und Talks mit ehemaligen Olympiasiegern.

Gemeinsam Sport treiben

Doch das Tempelhofer Feld wird nicht nur eine Public Viewing Veranstaltung sein, sondern auch ein Ort, an dem Menschen gemeinsam Sport treiben können. Auf verschiedenen Sportflächen werden Hockey, Beachvolleyball, Fußball, Yoga und Fitness angeboten. Doch es wird nicht nur olympische Disziplinen geben. Bei den Slowlympics steht das „Dabei sein ist alles“ deutlich vor dem offiziellem Olympischen Motto „schneller, höher, weiter“: Neben dem langsamsten Radrennen der Welt können sich die Teilnehmer unter anderem im Rückwärtssprint und Sackhüpfen messen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es hier.

Foto: Die Spiele in Berlin

Recent Related Posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.